Rittershausen

ritters

Über eine von den Heiligen Kilian und Nepomuk flankierte Freitreppe geht es in die in reinstem spätklassiszistischem Stil errichtete katholische Pfarrkirche St. Matthäus.

Bemerkenswert ist auch die schöne Hauptfassade, an die sich die Tore der ummauerten Friedhofsanlage mit Resten der alten Ortsbefestigung anschließen.
Im Turm, der in Resten aus dem 13. Jahrhundert stammt, befinden sich noch romanische Kapitelle, sowie eine kleine Glocke aus dem 14. Jahrundert.

Im Ort befindet sich u.a. ein Bildstock von Hans Rappold aus dem Jahr 1590 und an der Straße nach Bolzhausen ein Kreuzschlepper.

Kulturelle Angebote

Auch Rittershausen ist am Radweg über die Trasse der ehemaligen Gaubahn, sowie am St. Jakobs-Pilgerweg nach Santiago de Compostella gelegen.

Quelle: Broschüre „Die Gemeinde Gaukönigshofen informiert“ – 1. Auflage / 2012