Fahrt nach Frankreich – 2016

Bereits zum zehnten Male veranstaltete der Partnerschaftsverein Gaukönigshofen eine Fahrt in die Partnergemeinden im „Val d´Odon“ mit denen seit 18 Jahren eine Städtepartnerschaft besteht.

Nach einer Nachtfahrt wurden die Teilnehmer von ihren Gastfamilien mit einem gemeinsamen Frühstück in Eterville begrüßt. Am Abend folgte die Pflanzung des „Baum der Freiheit“, mit welchem den Terroranschlägen von Paris gedacht wurde.

Der Ausflug auf die Kanalinsel Jersey am Freitag bildete das Highlight des diesjährigen Besuchs. Nach einer Überfahrt mit der Katamaran-Fähre, konnte die charmante Hauptstadt zu Fuß erkundet werden. Im  Anschluss an das Mittagessen folgte eine mehrstündige Busrundfahrt über die Insel. Eine deutsche Auswanderin brachte dabei den Teilnehmern die Naturschönheit ihrer Wahlheimat näher.

Auf kleinsten Straßen, sogenannten Green Lanes, auf denen Fußgänger und Pferde Vorrang haben, umkurvte der Bus die Insel entlang von endlosen Stränden und stattlichen englischen Herrenhäuser im viktorianischen Stil. Historisch geprägt durch französische und englische Einflüsse aus den letzten Jahrhunderten, hinterließ Jersey bleibende Eindrücke. Für den Samstagvormittag hatten die französischen Familien eine „Olympiade“ vorbereitet, bei der gemischte Teams aus Franzosen und Deutschen sowohl ihr sportliches Geschick, als auch ihr Wissen über Europa unter Beweis stellen mussten.

Mit einem Festbankett wurde dann am  Abend das 18 jährige Bestehen der Partnerschaft gebührend gefeiert. Vorsitzender Jan Arf stellte in seiner Rede vor allem den Generationenwechsel in den Mittelpunkt, während der Vertreter der französischen Seite, Georges Laignel, ein besonderes Augenmerk auf die Beständigkeit der Partnerschaft legte. Bevor am Sonntag die Rückfahrt angetreten wurde, nahmen die Fahrtteilnehmer zusammen mit Bürgermeister Bernhard Rhein noch an der Gedenkveranstaltung anlässlich 71 Jahren Kriegsende zum 8. Mai 1945 teil.

weitere Bilder….

Categories: Allgemein