Marktfest 2017

Zum diesjährigen Marktfest brachten uns unsere französischen Freunde neben ihren köstlichen Spezialitäten noch bestes Wetter mit.

Die Gaukönigshöfer Hauptstraße war voller Menschen. Den ganzen Tag über strömten die Besucher zu unserem Stand und sorgten dafür, dass die französischen Köstlichkeiten reisenden Absatz fanden.

Daneben erfreute sich auch unser alljährliches Glücksrad großer Beliebtheit.

Wir laden Sie schon heute ein uns im nächsten Jahr wieder einen Besuch abzustatten.

Sommergrillfest in Rittershausen

Gutes Wetter zum Grillfest ist für uns nicht selbstverständlich. Nachdem beim letzten Grillfest in Rittershausen der Sturm bei schnellen Abbauen half, hatten wir dieses Mal wesentlich mehr Glück und eine große Zahl von Mitgliedern konnte einen gemütlichen Sommerabend verbringen. An dieser Stelle seit auch noch ein ganz besonderer Dank an die Helfer ausgesprochen, die durch ihren Einsatz das Grillfest ermöglichten. Neben leckerem Essen vom Grill und gut gekühlten Getränken haben sich viele gute Gespräche entwickelt.

Alle Mitglieder die in diesem Jahr nicht dabei sein konnten, laden wir jetzt schon jetzt zum nächsten Grillfest in 2018 recht herzlich ein.

 

 

Hochzeit Andreas und Susanne Korbmann

Der Partnerschaftsverein gratuliert seinen Mitgliedern Andreas und Susanne Korbmann zu ihrer Hochzeit.

Dei beiden haben sich am 24. Juni 2017 in der Kirche in Eichelsee das JA-Wort gegeben.

Wir wünschen Ihnen für Ihre gemeinsame Zukunft alles GUTE!

Besuch aus Frankreich – 2017

Foto: Xavier Michel

Die privaten Gästezimmer gerichtet, das „Haus der Jugend“ mit deutscher, französischer und europäischer Flagge versehen und in fränkischen Farben dekoriert – so empfingen die Gaukönigshöfer an Christi Himmelfahrt ihre 42 Gäste aus den Partnergemeinden im „Val d’Odon“ in der Normandie. Diese traten ihre 950 km lange Reise bereits am Mittwochabend an und freuten sich nach der Nachtfahrt auf das gemeinsame Frühstück. Am Nachmittag zog es viele in den Steigerwald um hoch über dem Wald den Baumwipfelpfad zu erkunden und das schöne Wetter zu genießen.

Der Höhepunkt bildete in diesem Jahr der Ausflug nach Regensburg zu dem die Teilnehmer bereits in den frühen Morgenstunden mit zwei Bussen aufbrachen. In der monumentalen Walhalla fanden sich auch bedeutende Personen „deutscher Zunge“ aus der Region wie etwa Julius Echter von Mespelbrunn. Vom Fuße der Walhalla ging es dann auf der Donau mit dem Schiff weiter nach Regensburg, wo eine Stadtführung auf dem Programm stand. Für die kleinen Gäste gab es extra eine spannende „Kinder-Führung“ während die Erwachsenen in der Führung „Gaukler, Dirnen und Henker“ Einblicke in die dunklen Seiten des Mittelalters erlangten. Nach der Einkehr in einen Biergarten und einem zünftigen Abendessen ging es zurück in die Gaugemeinde.

Der Samstag war für Zeit in den Familien reserviert und ganz individuell gestaltet, etwa mit einem Ausflug nach Würzburg, einer Kanufahrt auf dem Main, oder einfach im heimischen Garten oder dem Ochsenfurter Gau. Für einige Gäste war es der erste Besuch, wohingegen wieder andere seit 1998 mehrfach im Jahr nach Gaukönigshofen reisen. So war für jeden das richtige dabei.

Am Samstagabend wurde unter dem Motto „Franken“ im „Haus der Jugend“ die seit 19 Jahren bestehende Partnerschaft gefeiert. Vorsitzender Jan Arf erinnerte in seiner Ansprache an den 9. Mai 1997, als Vertreter der Gemeinde Gaukönigshofen um den damaligen 2. Bürgermeister Peter Mark, ins Department Calvados fuhren um eine passende Partnergemeinde zu finden. Gleichwegs mahnte er aber auch, dass – gerade in Zeiten des zunehmenden Populismus in Europa – internationale Freundschaften und Völkerverständigung keine Selbstverständlichkeit sind und zeigte sich erfreut über das deutliche Votum für Europa bei den französischen Präsidentschaftswahlen. Der Vorsitzende der französischen Partnergemeinden „Val d’Odon“, Georges Laignel, bedankte sich für die Gastfreundschaft und das kurzweilige Programm und zeigte sich erfreut über das tolle Wetter, dass er sich auch für die künftigen Marktfeste wünscht, auf dem eine Delegation kontinuierlich seit 1998 französische Spezialitäten verkauft. Auch er verdeutlichte, dass es Aufgabe eines jeden Europäers sei, Unterschiede zu akzeptieren und Europa zu schützen. Rückblickend auf die 19 jährige Partnerschaft, merkte er an, dass die Distanz zwischen beiden Kommunen beiderseits mit dem Fahrrad zurückgelegt wurde, es aber eine Herausforderung wäre, dies einmal mit einem Boot zu realisieren.

Nach einem tränenreichen Abschied, vor allem bei den Kindern, traten die Franzosen am Sonntagabend wieder die Heimreise an. Der nächste Besuch steht bereits fest – das Marktfest in Gaukönigshofen.

 

Text: Christian Englert

 

« 1 von 2 »

Allersheimer Pärlesmarkt – 2017

Es ist fast schon eine kleine Tradition, dass wir unseren Stand direkt vor dem Hoftor des Spargelhofs Kuhn aufschlagen.

Viele bekannte und neue Genießer unseres nach einem original französischen Rezepts hergestellten Crêpes ließen sich unsere angebotenen Variationen sichtlich schmecken.

Die nächste Gelegenheit unseren legendären Crêpes zu kosten gibt es am 03.09. auf dem Giebelstädter Marktfest.

Frühlingsmarkt Aub 2017

Zu unserem traditionell ersten Markt im Jahr hatten wir großes Glück mit dem Wetter und die ersten Sonnenstrahlen lockten zahlreiche Besucher an.

 

Jahreshauptversammlung 2017

Neuwahlen beim Partnerschaftsverein Gaukönigshofen

pvgvs2017

 

Zur Jahreshauptversammlung durfte der 1. Vorsitzender Jan Arf neben den Mitgliedern auch Bürgermeister Bernhard Rhein und Gemeinderätin Sabrina Fiedler begrüßen.

 

Im Anschluss ließ Arf die Aktivitäten des Vereines im vergangenen Jahr Revue passieren. Auf drei Märkten in der Umgebung verkauften die Mitglieder Crêpes und fanden sich zu einem gemeinsamen Grillabend ein. Die beiden Highlights bildeten sowohl die Bürgerfahrt in die Partnergemeinden im Val d`Odon in der Normandie, nebst einem Besuch auf der Kanalinsel Jersey, als auch der Besuch einer französischen Delegation zum Marktfest in Gaukönigshofen, verbunden mit einem Besuch auf dem Oktoberfest.

Da die Anzahl der Austritte und der Neueintritte identisch war, blieb die Mitgliederzahl mit 79 konstant.

 

Turnusmäßig stand die Neuwahl des Vorstandes an. Arf dankte den bisherigen Vorstandsmitgliedern für die geleistete Arbeit. Da Schriftführer Volker Gerner und die Beisitzer Isabel Strubel und Werner Eck sich nicht mehr zur Wahl stellten, waren diese Positionen vakant. Obgleich der Mitgliederanzahl und intensiver Bemühungen des Vorstandes im Vorfeld, gestaltete sich die Besetzung der Position des Schriftführers als äußerst schwierig. Letztlich wurde Inge Zeidler zur Schriftführerin gewählt. Die bisherigen Vorstandsmitglieder, die sich wieder zur Wahl stellten, wurden allesamt in ihrem Amt bestätigt.

 

Text/Foto: Christian Englert

 

Marktfest 2016

 

Fahrt nach Frankreich – 2016 – Galerie

« 1 von 2 »
1 2 3 6